Taufbecken

Das Taufbecken der Kreuzkirche

 

Taufbecken  

August Eschemann stiftete 1947 der kirchlosen Gemeinde im Gedenken an seinen im März 1945 gefallenen Sohn Wolfgang Eschemann das von dem Künstler Alfred Schiebold entworfene Taufbecken, welches in demselben Jahr von Gerhard Hoefa aus Bremerhaven geschnitzt wurde. Drei Reliefs zeigen die Taufe Jesu am Jordan, eine Mutter, die ihr Kind taufen lassen will, sowie Christopherua mit dem Jesuskind im Arm. Die Taufschale ist aus Messing gehämmert.

 

(Quelle: Grapentien, Künstler und Künstlerinnen in Bremerhaven und Umgebung, 1827-1990, S. 306; 1952-2002 50 Jahre Ev.-Luth. Kreuzkirche am Donandtplatz - 140 Jahre Gemeinde der Kreuzkirche in Bremerhaven-Mitte S. 19)