normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Drucken
 

Weltgebetstag

10.02.2017

Weltgebetstag

 

Von den Philippinen kommt der Gottesdienst zum Weltgebetstag 2017, der weltweit am 3. März gefeiert wird.

Die 7107 Inseln der Philippinen liegen im Pazifischen Ozean. Die Folgen des Klimawandels treffen die Philippinen auf Grund ihrer geografischen Lage besonders hart: Mit Taifunen, Vulkanausbrüchen und Erdbeben gehören sie zu den Ländern, die am stärksten von Naturkatastrophen betroffen sind.

Trotz ihres Reichtums an natürlichen Ressourcen und Bodenschätzen prägt eine krasse Ungleichheit die Philippinen. Die meisten der rund 100 Millionen Einwohner profitieren nicht vom wirtschaftlichen Wachstum. Auf dem Land haben wenige Großgrundbesitzer das Sagen, während die Masse der Kleinbauern kein eigenes Land besitzt.

Auf der Suche nach Perspektiven zieht es viele Filipinas und Filipinos in die 17 Millionen-Metropole Manila. Sie schuften als Hausangestellte, in der Krankenpflege oder als Schiffsbesatzung. Ihre Überweisungen sichern den Familien das Überleben, doch viele Frauen zahlen einen hohen Preis: ausbeuterische Arbeitsverhältnisse, körperliche und sexuelle Gewalt.

Die Philippinen sind das bevölkerungsreichste christliche Land Asiens. Über 80 % der Bevölkerung sind katholisch. Glaube und Spiritualität prägen die philippinische Kultur.

Mit Merlyn, Celia und Editha kommen im Gottesdienst drei fiktive Frauen zu Wort, deren Geschichten auf Fakten beruhen. Die Verfasserinnen der Gottesdienstordnung setzen die Geschichten von Merlyn, Celia und Editha in Kontrast zum biblischen Gleichnis der Arbeit im Weinberg (Matthäus 20,1-16).

Als Gegenmodell zur profit­orientierten Konsumgesellschaft se-hen sie auch die indigene Tradition des Dagyan oder Bayanikan: Alle arbeiten gemeinsam und teilen die Ernte.

Wir feiern den Weltgebetstrag gemeinsam mit Frauen der evangelisch-methodistischen Gemeinde, der ev. Freikirche der Baptisten, der katholischen St. Marienkirche, der Vereinigten Protestantischen Gemeinde zur Bgm.-Smidt-Gedächt-niskirche und unserer Kreuzkirche.

 

Freitag, 3. März, Große Kirche

15.00 Uhr:

gemeinsames Kaffeetrinken und Singen zum Kennenlernen

(im Gemeindesaal)

16.30 Uhr: Gottesdienst (Kirche)

 

 

 

Herzliche Einladung!

 

 

 

 

 

 

Herzliche Einladung!