Drucken
 

Glaubenskurs Kreuzkirche 2019

09.11.2018

Glaubenskurs Kreuzkirche 2019

2011 und 2014 fand ein Glaubenskurs „Spur8“ in unserer Kreuzkirche statt, 2016 ein internationaler Glaubenskurs. Viele, die dabei waren, waren begeistert, haben davon profitiert, Glauben neu für sich entdeckt. Nach einer etwas längeren Pause durch meine Erkrankung ist jetzt wieder Zeit für einen neuen Glaubenskurs. Er ist seinem Inhalt nach Frucht der Erholungszeit nach meiner Krankheit. Hier habe ich mich angesichts dieses lebensverändernden Einschnitts gefragt, was mein Leben trägt und Grundlagen christlichen Glaubens für mich neu erarbeitet.

Der Glaubenskurs Kreuzkirche wird drei Teile haben: „Gesegnet! von Gott dem Vater“ wird im Februar, „Unzerstörbar! durch Jesus“ im Mai und „Kraftvoll! mit dem Heiligen Geist“ im September 2019 stattfinden. An jeweils drei Mittwochabenden um 19 Uhr (bis ge

gen 21 Uhr) werden wir uns im Gemeindesaal auf kreative Weise mit dem Glauben und unseren Lebensfragen beschäftigen. In einem Abschlussgottesdienst am darauffolgenden Sonntag um 11 Uhr wollen wir jeweils feiern, was uns trägt. In einem anschließenden Mittwochabend wird das jeweilige Glaubensthema in einem interreligiösen Gespräch diskutiert und vertieft. Die Abende können auch einzeln besucht werden, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es gibt auch Musik, für das leibliche Wohl ist gesorgt und ein Team wird die Abende gestalten.

 

Der erste Teil: Gesegnet! von Gott dem Vater (Februar 2019)

Biblische Grundlage wird hier das Alte Testament sein.

  1. Das Alte Testament – wichtig oder nebensächlich              für Christen? (6.2.19)
  2. Gute Tage – und Gott (13.2.19)
  3. Schwere Tage – und Gott (20.2.19)
  4. Abschlussgottesdienst (24.2.19)
  5. Gott der Vater und Allah - derselbe Gott? (27.2.19)
  6. Wir laden Sie zu diesem „Glaubenskurs Kreuzkirche“ ein, ob Sie nun suchend sind, kürzer oder länger auf dem christlichen Weg. Lassen Sie sich darauf ein, sich neu oder wieder mit dem Glauben zu beschäftigen und dabei Spannendes für sich zu entdecken!

    Götz Weber